Heute möchte ich nur einen kurzen Impuls in meiner SO…Agile Serie geben. Es geht um die „neuen“ Kompetenzen von post-heroischen Führungskräften. Akzeptiert man, dass Führung zu Gunsten von reiner Selbstorganisation nicht aussterben wird, kann man sich die Frage stellen, welche Kompetenzen Führungskräfte in Zukunft brauchen.

Warren Bennis, Professor und Vordenker nannte in einem Interview in 2013 folgende vier Kompetenzen, die ich voll unterstütze:

  1. Neue Leader verstehen und praktizieren die Macht der Wertschätzung.
  2. Neue Leader erinnern Menschen immer wieder daran, was wichtig ist.
  3. Neue Leader erzeugen und erhalten Vertrauen.
  4. Neue Leader und Geführte sind enge Verbündete.

Quelle: Crainer, S., & Dearlove, D. (2013). Thinkers 50 leadership: Organizational success through leadership. McGraw Hill Professional, p. 29 ff.