Mit Employee Experience Management zum Erfolg

von unserem Gastblogger Fred Gratzer

Die Verbesserung der Employee Experience (engl. für Mitarbeitererfahrung) wird immer mehr zum entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen – und das nicht ohne Grund! In der heutigen Unternehmenswelt können Organisationen jederzeit Businessmodelle, Produkte und Dienstleistungen kopieren, jeder steht mit jedem im Wettbewerb. Was jedoch jedes Unternehmen einzigartig macht, sind dessen Mitarbeiter. Es gilt, sie zu begeistern und das Beste aus ihnen herauszuholen. Aber wie? Viele erfolgreiche Unternehmen wie Airbnb, Facebook oder Starbucks setzen auf Employee Experience Management. Sie haben erkannt, dass die Employee Experience der Schlüssel zu hohem Engagement, begeisterten Kunden, hoher Arbeitgeberattraktivität und nachhaltiger Mitarbeiterbindung ist.
HR Abteilugen und Führungskräfte stehen also vor der Aufgabe, begeisternde, motivierende und inspirierende Arbeitserlebnisse zu schaffen. Doch wie gelingt das? Eine entscheidende Stellschraube für eine positive Employee Experience ist die Unternehmenskultur. Sie ist das, was man als Mitarbeiter in der Organisation fühlt, sozusagen die Atmosphäre im Unternehmen. Fragen rund um die Kultur, die sich Geschäftsführer, Führungskräfte und HR-Verantwortliche stellen sollten, lauten: Wie arbeiten wir zusammen? Welche Rolle spielen Wertschätzung, Feedback, Sinn, Teamwork oder Diversity in unserer Unternehmenskultur? Welche Kultur möchten wir in Zukunft haben, um unsere Mitarbeiter, Kunden und Bewerber noch mehr zu begeistern? Und was bedeuten diese Fragen für Führung und Leadership oder auch für die interne und externe Kommunikation?

Neben der Kultur ist auch die Gestaltung der Arbeitsumgebung ein wichtiger Teil des Employee Experience Managements. Sichtbare Unternehmenswerte in den Büroräumlichkeiten, Möglichkeiten für flexibles Arbeiten oder die Einrichtung von Begegnungs- und Innovationszonen können die Erbringung von Höchstleistungen durch die Mitarbeiter in hohem Maße fördern. Zu guter Letzt beeinflussen auch die Tools, mit denen die Mitarbeiter kommunizieren, zusammenarbeiten und schlussendlich ihren Job erledigen, die Mitarbeitererfahrungen maßgebend. Besonders ihre Verfügbarkeit sowie die Erfüllung der Bedürfnisse der Mitarbeiter durch das technologische Umfeld sind ein nicht zu unterschätzender Teil der Employee Experience.
Sind die Erfahrungen für die Mitarbeiter in allen drei genannten Umgebungen positiv, steigen Produktivität und Begeisterung, was sich wiederum auf die Kundenzufriedenheit, Innovation, die Arbeitgeberattraktivität und den Markenwert gewinnbringend auswirkt. Also auf zu neuen Ufern mit aktivem Employee Experience Management!

2018-09-12T12:13:27+00:00

About the Author:

Fred Gratzer
Mag. Fred Gratzer ist selbstständiger Organisationsentwickler, Trainer und systemischer Coach. Sein Beratungsfokus liegt auf Employee Experience Design, der Schaffung von begeisternden Employee Journeys sowie auf internem Employer Branding zur Steigerung von Engagement, Begeisterung und Mitarbeiterbindung.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter abonnieren