Liebe Leser*innen des xm-insitute Blogs und Freunde und Klienten des xm-institute,

ein doch sehr „anderes“ Jahr geht gerade zu Ende. Mit vielen Herausforderungen, Überraschungen und Unerwartetem. Dennoch ein spannendes Jahr: Für viele unserer Klienten wirkte es wie ein Beschleunigungskatapult. Vorher Undenkbares oder eher langfristig geplantes wurde kurzfristig möglich. Vieles, das über Jahrzehnte unangreifbar war, war nun veränderbar. Wir, unsere Klienten, unsere Partner und das xm-institute selbst, haben in diesem Jahr viel gelernt. Aus eurobiologischer Sicht und sehr nüchtern gesprochen spricht man ja von Lernen, wenn neue feste Verbindungen zwischen Neuronen entstehen, die es so vorher nicht gab. Emotionaler gesprochen verdienen alle diejenigen Menschen in diesem Jahr eine große Anerkennung, die Unmögliches möglich gemacht haben, die Veränderung vorangetrieben haben, die Solidarität und Menschlichkeit gezeigt haben – im Geschäftlichen, wie sich im Privaten. All diesen Menschen gilt diese Nachricht.

Stetigen Schrittes entwickeln auch wir uns am xm-institute kontinuierlich weiter und freuen uns auch in 2021 wieder mit Ihnen allen neue Dinge zu denken und neue Wege zu gehen.

Wir wünschen ruhige Feiertage und einen guten, wenn vielleicht auch anderen Rutsch ins neue Jahr. Seinen Sie neugierig und interessiert darauf, was dies vielleicht für einen Unterschied für sie und für andere machen kann.

Herzlichst und bleiben Sie gesund,

Dr. Oliver Mack, das xm-institute Team und Partner