Trends und Outlook 2018 – Best Books 2017 (Teil 1)

Das Jahr neigt sich dem Ende und es ist die Zeit für allerlei Rückblicke und Ausblicke. Auch wir vom xm:institute möchten hier nicht hinten anstehen. Daher möchten wir für den Jahreswechsel und die ruhigen, vielleicht etwas langweiligen Tage noch unsere Highlights an Büchern 2017 vorstellen. Dabei habe ich die Bücher in Themenfelder gegliedert, die ich als die TREND-Themen für Management und Leadership in den kommenden Jahren einschätze. Bei Interesse würden wir uns freuen, wenn sie die Bücher über den Link in diesem Blogpost kaufen und uns eine Affiliate-Prämie zukommen lassen. Diese “Spende” hilft uns, diesen Blog und seine Inhalte weiterhin kostenlos fortzuführen. Danke.

Mindfulness und Selbststeuerung

Dieser Bereich beschäftigt sich mit einem immer mehr an Bedeutung gewinnenden Thema, der Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung von Führungskräften. In einer Zeit, in der immer mehr Maschinen und KI das Ruder übernehmen, stellt sich die Frage, wie wir Menschen hier mithalten können oder sogar, was uns als Menschen noch bleibt und als besonders ausmacht. Da verwundert es nicht, dass das Thema Mindfulness, Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung an Fahrt aufnimmt. So haben diejenigen Führungskräfte künftig die Nase vorne, die sich selbst genau kennen und selbst optimieren. Hat die Quantify Yourself Bewegung bereits im Sport und in der Fitness mit Bewegungstrackern, wie Fitbit oder der Apple Watch den Mainstream erreicht, so werden wir als nächste Bewegung Ähnliches in Richtung Führungsverhalten sehen. Im xm:institute werden wir dieses Thema in 2018 besonders aufgreifen und Workshops und weitere Angebote hierzu machen. Ich freue mich schon.

Bücher, die mich hierzu beeindruckt haben waren unter anderem:

Thomas Metzinger, Der Ego-Tunnel

Grundlage aller Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung ist das Verständnis unserer menschlichen „Hardware“, unseres Körpers. Inzwischen wissen wir, dass Körper und das, was wir Geist nennen, doch nicht so stark voneinander getrennt sind, wie wir immer glauben mochten.  Psychosomatische Krankheiten sind ein kleines Indiz dafür, dass Körper und Geist eng miteinander verwoben sind und auch schon das einfache “Gummiarm-Experiment” machen dies deutlich (WDR-Quarks-Sendung: https://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/koerper-hand-wdh-100.html). Das Buch von Metzinger stellt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vor, die u.a. zeigen, dass unser Gehirn weniger zentrale Schaltstelle unseres Körpers ist, sondern vielmehr “Virtuelle Realitäten” für uns schafft, dies es ermöglichen, in unklaren Situationen handlungsfähig zu bleiben, und neben der Umweltwahrnehmung so ganz nebenbei auch einfach mal so festlegt, was wir als “Ich” bezeichnen. Erhellend. Danke Gunther Schmidt, Vorreiter in der Hypno-Systemik für diesen Tipp.

Chade-Meng Tan, Search Inside Yourself

Bereits 2011 hatten wir, beim Thinktank GlobArt, Marc Lesser zur GlobArt Academy eingeladen, welcher zu diesem Zeitpunkt schon für Google Mindfulness-Trainings und Meditation für Führungskräfte durchgeführt hat, als dies in Europa noch vorrangig etwas für “Esos” und “Menschen auf der Suche nach sich selbst” war. Zu diesem Zeitpunkt kam auch das Buch von Chade-Meng Tan auf den Markt, das das Thema Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung vor allem durch Meditation in einer wissenschaftlich fundierten und für Führungskräfte überzeugenden Art und Weise beschreibt. Inzwischen hat diese Bewegung das Search Inside Yourself Institute hervorgebracht, welches nicht nur für Google, sondern auch für andere Unternehmen und EInzelpersonen weltweit Achtsamkeitstrainings anbeitet und hierin  ein großes Potenzial zur Verbesserung der Führungsqualität sieht. Wir können dies nur unterstreichen und haben in 2017 unseren ersten xm:institute Achtsamkeits-Workshop mit Cornelia Lohninger in Kooperation mit dem Berliner Ideenlabor in Berlin angeboten. Dies werden wir 2018 verstärkt weiterführen.

Steven Kotler/ Jamie Wheal, Stealing Fire

Noch einen Schritt weiter geht das aktuelle Buch von Kotler/ Wheal, welches für mich eines ‘der’ Bücher des Jahres 2017 war. Die Autoren gehen der Frage nach, “wie das Silicon Valley, Navy SEALs und individualistische Wissenschaftler die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten revolutionieren” (so der Untertitel). Das Buch beschäftigt sich dabei mit unterschiedlichen Wegen, wie Menschen ihr Bewusstsein verändern (können), um ihre Performance zu verbessern. Der durch Mihaly Csikszentmihalyi bekannt gewordene Flow Zustand von Menschen stellt den Ausgangspunkt der Reise dar und wird um die Frage erweitert, wie nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Teams in eine Art Teamflow kommen können. Gute Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse und Stand sowie vieles Interessantes und Neues, das die Grundlage für die weitere Entwicklung der m.E. zunehmenden Selbstoptimierung von Menschen im Business darstellen kann.

Thomas Middelhoff, A115 – Der Sturz

Hierbei handelt es sich um die eigene Geschichte des Thomas Middelhoff, einem der wohl am meisten polarisierenden deutschen Manager der aktuellen Zeit. Erfolgreicher Manager während der Zeit des ersten Internet-Hypes um das Jahr 2000 bei Bertelsmann, dann von der Eigentümerfamilie „entfernt“, war er anschließend CEO von Arcandor, der Dachgesellschaft der insolventen Karstadt/ Kaufhof Kette. Dort hatte er ein weniger glückliches Händchen und fiel bei der Öffentlichkeit vor allem durch sein arrogantes und abgehobenes Verhalten in Ungnade. Das Buch beschreibt sehr nüchtern die Zeit nach seiner Verurteilung und während seiner Haft. Bezeichnend für mich waren hier weniger die Erlebnisse selbst, auch wenn die deutlich machen, dass wir selbst in Deutschland ein wenig Nachholbedarf haben, was humanitäre Haftbedingungen betrifft. Ebenso wenig war für mich die Frage von bedeutung, ob zu Recht oder Unrecht verurteilt, ob arrogant oder nicht. Vielmehr spannend war für mich hier zwischen den Zeilen zu lesen. Wie ein Top-Manager, der es gewohnt war, alle Fäden immer in der Hand zu haben, im Reichtum und Wohlstand zu leben, immer mehr in einer Parallelwelt lebend, von einem Tag auf den anderen inhaftiert zu werden. Zur Handlungsunfähigkeit verdammt sitzt Middelhoff in einer kleinen Zelle, ohne Blackberry, ohne Laptop. Und dennoch arbeitet er jeden Tag hart von morgens bis in die Nacht, wie er mehrfach betont; was immer dies bedeuten mag. Durch diese neue Situation erkrankt Middelhoff, körperlich, wohl psycho-somatisch und trägt nun durch dieses einschneidende Erlebnis lebenslang körperliche Schäden davon. Aus dieser Brille heraus eine sehr berührende Geschichte, die nachdenklich macht – in vielerlei Hinsicht.

Tim Ferris, Tools of Titans

Vom Godfather of Self-Optimization und Selfmanagement, Timothy Ferris, kommt das Buch Tools of Titans. In ihm hat er Dutzende von Selbstmanagement-Tipps von erfolgreichen Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Gesellschaft zusammengetragen. In den Rubriken Gesundheit, Wohlstand und Weisheit sammelt er in kleinen, verdaulichen Häppchen jeweils die „Erfolgsgeheimnisse“ zahlreicher bekannter aber in Europa auch weniger bekannter Personen. Eine gute Sammlung an Selbstmanagement und Selbststeuerungs-Tipps zum ausprobieren, sei es die Verhinderung eines Jet Lags durch sofortiges Training im Hotel-Gym oder andere interessant Informationen zu Fitness für Körper, Geist und Leben. Wenn auch nicht alles immer sofort anwendbar ist, sehr inspirierend.

So, dies wars für’s Erste. Weitere Hinweise und Buchtipps zum Thema AI und Agile Leadership folgen in Teil 2. Bis dahin viel Spass beim Schmökern.

2017-12-29T12:01:13+00:00

About the Author:

Oliver Mack
Dr. Oliver Mack ist Berater, Speaker, Entrepreneur und Forscher im Bereich moderner innovativer Managementmethoden und -konzepte. Er beschäftigt sich vorrangig mit Themen wie Projektorientiertes Unternehmen, Organisationsdesign, Change-Management und Komplexität. Er ist Dozent an verschiedenen internationalen Hochschulen und Autor zahlreicher Fachartikel und Gründer des xm:institutes.

Leave A Comment

Newsletter abonnieren